Ihr erinnert euch an meinen Plan vom #weltverbesserungsnähen? So wenig wie möglich neu kaufen, lieber selbermachen. Damit will ich natürlich nicht gleich im ersten Quartal brechen, deshalb habe ich mich im Februar einem meiner größeren Projekte gewidmet: dem Baby eine Walkjacke nähen.

Walkjacke nähen | norainhh.de

A long way to WALK

Ich LIEBE die Jacken des kleinen Berliner Labels Petit Cochon – aber wie gesagt, selbermachen statt kaufen! Aber das ist ja das Schöne am Nähen: Man kann einfach nachnähen. Also … einfach zumindest dann, wenn man es kann.

Ich hatte also ziemlich genaue Vorstellungen von des Babys Übergangsjacke: Ungefüttert, auf keinen Fall mit Zipfelkapuze, dafür gerne Bündchen an Ärmeln und Kapuze, auf jeden Fall über den Po, aber auch nicht länger. Ach ja – und aus Walk sollte sie bitteschön sein. Copy Pasten im real life, kann das mal jemand erfinden?

Walkjacke nähen | norainhh.de
Eines der besten Tragefotos, die ich von Baby und Walkjacke ergattern konnte …

Ganz so einfach war der Weg zur perfekten Jacke dann leider nicht. Erst hatte ich den richtigen Stoff, aber das falsche Schnittmuster. Dann das richtige Schnittmuster, aber keinen Stoff mehr. Zwischendurch machte sich auch noch eine fette Krankheitswelle in unserer Mitte breit (HA! Gut aufgepasst, bei einer dreiköpfigen Familie gibt es gar keine Mitte!).

Und zack, zieht sich so ein Projekt mal eben über sechs Wochen…

Ein Satz mit X?

Für Versuch Nr. 1 habe ich im Glücksmarie-Laden bei mir um die Ecke einen Walkstoff gekauft sowie das Ebook Jovem von Erbsünde.

Der Stoff hatte sooo einen herrlich leuchtenden Mintton und war ganz weich. In Kombination mit hellgrauem Kapuzenfutter stellte ich mir eine tolle Jacke vor. Leider sind Walkstoffe ja nicht ganz günstig, sodass ich wirklich knapp bemessen einkaufte.

Walkjacke nähen | norainhh.de
Die Idee war gut … ist aber erst einmal in der UFO-Schublade gelandet.

Das rächte sich bei der ersten Anprobe. Leider passte Jovem so gar nicht zum Baby. Natürlich hätte ich vorher ein Probeteil nähen können. Hätte, hätte, Fahrradkette … NATÜRLICH habe ich das nicht gemacht.

Das Rückenteil verzog sich bei der kleinsten Bewegung zu einer dicken Wurst zwischen den Schultern. Es hätte vermutlich einige Zentimeter breiter sein müssen. Im Gegenzug war das Vorderteil viel zu großzügig, was ich aber mit dem Platzieren der Knöpfe bestimmt hätte regulieren können. Auch die Schultern selbst saßen, trotz Nähen nach Maßtabelle nicht gut.

Na ja – nicht jeder Schnitt passt zu jedem, richtig? Es gibt ganz tolle Nähbeispiele für Jovem, aber ich werde ihn wohl nicht noch einmal nähen.

Aller guten Dinge sind zwei

Wow, hier hagelt es heute Floskeln! 😉

Versuch Nummer zwei führte, ich nehme euch die Aufregung direkt im Vorfeld, zum Erfolg. Whoop whoop! Da Glücksmarie genau an den Tagen geöffnet hat, an denen ich krank war, bestellte ich für Versuch Nummer 2 einen hellgrauen Walkstoff bei Alles für Selbermacher*. Er ist etwas dicker als der von Glücksmarie, weshalb ich diesmal wirklich kein Futter eingenäht habe. Die Links zu allen weiteren Materialien findet ihr unten!

Freebook Draußenjacke/ Walkjacke nähen

Ich ließ mich noch einmal ausgiebig von Pinterest berieseln und wagte es dann, das Freebook “Jackenliebe” von Lila wie Liebe auszudrucken. Nicht nur das – ich schnitt auch noch den Stoff an.

Das gratis Schnittmuster ist ursprünglich für dünnere Stoffe wie Jersey gedacht. Es gibt aber auch eine tolle, sehr ausführliche Anleitung, welche Anpassungen nötig sind, wenn man eine Walkjacke nähen möchte.

Anpassungen am Schnittmuster

Die Grundgröße ist eine 80. Folgende Änderungen habe ich vorgenommen:

  • Ärmel eine Größe weiter genäht
  • Vorder- und Rückenteil je eine Größe weiter genäht
  • Ärmel um je 5 cm gekürzt und Bündchen angesetzt
  • Taschen aufgesetzt (da Walk nicht ausfranst, müssen sie nicht umgenäht werden)
  • Beleg an der Knopfleiste angebracht

Der Beleg ist, wie auch das Kapuzenfutter aus Musselin. Dazu habe ich einfach einen ca. 5 cm breiten Streifen rechts auf rechts an beide Vorderteile genäht (dort, wo die Knöpfe später platziert werden), nach innen umgeklappt und anschließend von vorne abgesteppt. Dann das offene Ende versäubern (mit Overlock oder Zickzackstich), 1 cm nach innen einschlagen und ebenfalls absteppen.

Walkjacke nähen | norainhh.de
Hier könnt ihr sehen, wie ich den Beleg angebracht habe.

Die Ärmel sind so konzipiert, dass man sie einmal umklappen kann und so das Innenfutter zu sehen ist. Da ich die Walkjacke aber nicht gefüttert habe und stattdessen ein Bündchen ansetzen wollte, habe ich sie um je 5 cm gekürzt. Anschließend habe ich die Bündchen mit 10cm Länge angenäht und dieses umgekrempelt.

Walk und Knopflöcher …

Die Knopflöcher haben mich fast in den Wahnsinn getrieben! Nichts nervt mich mehr, als diese engen Zickzacknähte aufzudröseln – und das war diverse Male nötig, weil es einfach nicht recht klappen wollte. Ich verrate euch den Trick, der mich schließlich vor der Klapse gerettet hat:

Bei Walk sind gar keine “richtigen” Knopflöcher nötig. Es genügt ein Rechteck im Dreifach-Geradstich! Um die richtige Größe zu ermitteln, rechnet Knopflänge + Knopfhöhe + ca. 3mm Spielraum.

Walkjacke nähen | norainhh.de
Bei Walk genügt es, Rechtecke als Knopfloch zu nähen!

Anschließend mit dem Nahtauftrenner auftrennen und fertig. Ich hab den Musselin vorher noch in Fransenstopp ertränkt und das Ergebnis ist super geworden!

Pimp the Jackenliebe

Habt ihr bei Instagram des Babys Statement-Beanie gesehen? Da musste gleich noch ein Statement-Patch aus Snappap für die Jacke her. Es sagt alles über das Baby!

Walkjacke nähen | norainhh.de

Fazit Walkjacke nähen

Alle Wege führen nach Rom … bzw. zu einer Walkjacke für Kinder. Ich möchte das Jovem-Schnittmuster nicht schlecht machen, es hat nur einfach für mich bzw. das Baby nicht gut gepasst. Mit der Jackenliebe war ich hingegen total happy und dass die ausführlichen Anleitungen auch noch gratis sind, macht das Ganze noch besser. ABER: Lila wie Liebe bietet die Möglichkeit, für die Schnitte zu spenden. Das finde ich eine tolle Lösung. So konnte ich erst testen, ob das Schnittmuster für die Walkjacke passt – und habe anschließend 7 Euro gespendet, da so viel auch das erste Ebook gekostet hatte. Verdient ist verdient!

Walkjacke nähen | norainhh.de
Ich habe wirklich ALLES versucht, ein Tragefoto zu kriegen. Alle (misslungenen) Ergebnisse findet ihr bei Instagram unter @nora.in.hh 😉

Verwendete Materialien

Walkjacke nähen | norainhh.de
Wollt ihr euch diesen Beitrag merken? Dann nutzt gerne diesen Pin!

Info: Bei Links, die mit einem * markiert sind, handelt es sich um Affiliate Links. Das heißt, wenn ihr hier drauf klickt, erhalte ich eine kleine Provision – für euch ändert sich aber natürlich nichts am Preis. Habt ihr hierzu Fragen, schreibt mir gerne!

Verlinkt: After Work Sewing

Kommentare

  1. Hey liebe Nora, was für eine tolle Jacke! Es freut mich unglaublich, dass dir mein Schnittmuster so gut gefällt und der Kleinen so toll passt 😀 Vielen vielen vielen Dank für deine lieben Worte. Habt viel Spaß mit der stylischen Walkjacke 🙂

  2. Die Jacke ist sehr toll geworden und die Schnittmustererstellerin kommt hier aus meiner Gegend 🙂
    Was meinst du mit Fransenstopp beim musselin?!?

    Liebe Grüße, nuxi

    • nora

      Hey Nuxi! Fransenstopp gibt es z.B. von Prym – das ist einfach so ein flüssiges Zeug, dass man auf das Knopfloch aufträgt (vor dem Auftrennen), damit es keine Fransen gibt. Klappt super 🙂

  3. Hallo liebe Nora, so eine schöne Anleitung mit tollen Tipps . Ich liebe auch alles, was aus Walk zu nähen ist, und eine Jacke wollte ich unbedingt auch fürs Baby-Mädchen machen, aber ich habe immer Angst vor Knopflöchern (die sehen bei mir immer nicht einheitlich aus…). Nun glaube ich, mit deinem Tipp traue ich mich da jetzt auch ran 🙂
    LG Claudia ☺

  4. Einfach eine tolle Jacke, gleich mal mit deinen Änderungen nachgenäht nun muss nur noch das passende Wetter kommen.

Gib hier deinen Kommentar ein!

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Pinnen