Turnbeutel nähen | + Plotterdatei: Adventure is calling!

Turnbeutel nähen | norainhh.de

Yeah! Ich kann wieder einen Punkt von meiner To Sew-Liste abhaken: einen Turnbeutel nähen!

Damals, in der Grundschule, gehörte man mit einem Turnbeutel ja nicht gerade zu den Coolen. 20 Jahre später sieht die Sache plötzlich ganz anders aus. Jeder hat mindestens einen und drückt darüber wahlweise seinen super-einzigartigen Humor („Nicht schubsen, hab Joghurt dabei“ ), aktuelle Gefühle („Ich hab Montag.“) aus oder informiert alle Welt über seine aktuelle Lieblingsband. Quasi Emojis für den Alltag.

Ich mag Turnbeutel, egal ob sie nun gerade in sind oder nicht. Vor allem im Sommer, wenn ich die meisten Wege mit Rad zurücklege, sind sie am Rücken einfach luftiger als normale Rucksäcke. Und man kann sich für jede Gelegenheit und Laune einen eigenen zulegen.

Turnbeutel nähen | norainhh.de

Adventure is calling!

Ist die Plotterdatei von Shhhout! nicht cool? Sie passt irgendwie immer, denn Abenteuer sind so vielseitig: ein Festival mit der Lieblingsband als Headliner, eine Reise ans andere Ende der Welt – vielleicht sogar allein, die eigene Stadt entdecken, etwas Neues ausprobieren oder einfach, wenn man sich traut, beim Pizzadienst anzurufen. (Mit-Fremden-telefonieren-Hasser verstehen mich! ;))

Erzählt mal: Was war euer spannendstes Abenteuer bislang? Oder wartet es noch auf euch?

Meins war auf jeden Fall das Praktikum in Uganda. Vorher war ich erst einmal geflogen (nach Malle) und plötzlich ging es für mehrere Monate in eine völlig unbekannte Welt. Am Ende war es einfach toll und ich hab so viel gelernt. Zum Beispiel, dass ich keine gute Deutschlehrerin geworden wäre. 😀 Und, was auf keinen Fall unerwähnt bleiben darf: Ich hab im Nationalpark die Big Five gesehen! Am meisten haben mich dort allerdings die Elefantenbabys fasziniert. 🙂

Aber auch meine Umzüge nach Göttingen, zurück nach Berlin und später nach Hamburg waren kleine Abenteuer: Raus aus dem alten Leben, rein in ein neues – das muss man schließlich auch erst mal gut über die Bühne bringen!

Turnbeutel nähen

Da ich schon diverse helle Turnbeutel besitze, wollte ich diesmal einen schwarzen nähen. Mit Kontrastfarbe und NATÜRLICH sollte auch Plotti zum Einsatz kommen. Ein Mix aus „Einfach machen“, Google und Youtube hat schließlich zum Ergebnis geführt. Ein Video, das mir sehr geholfen hat, hab ich auch gleich verlinkt. Ich bin etwas anders vorgegangen. Wie – das erzähle ich euch jetzt!

Turnbeutel nähen | norainhh.de

Anleitung Turnbeutel nähen

Ich habe den Turnbeutel mit einfacher Stofflage genäht und den Boden mit dem Kontraststoff stabilisiert, indem ich ihn einfach auf den Hauptstoff aufgesteppt habe.

Ihr braucht:

  • Hauptstoff: 39 x 53cm im Bruch (NZ schon enthalten)
  • Kontraststoff: 37 x 16cm im Bruch
  • ca. 4m Kordel
  • 2 Ösen

Schneidet beide Stoffe so zu, dass der Bruch den Boden eures Turnbeutels bildet. Markiert die Knickstelle an jeder Seite mit einem Knips.

Turnbeutel nähen | norainhh.de

Nun wird der Kontraststoff vorbereitet. Bügelt an den Kanten, die später parallel zum Boden verlaufen, je 1cm NZ um. Legt die Knipse von Kontrast- und Hauptstoff rechts auf links aufeinander und fixiert alles. Dann wird knappkantig entlang der umgebügelten Kanten abgesteppt. Verwendet am besten eine höhere Stichbreite (z.B. 3.5) und reduziert ein klitzekleines bisschen die Fadenspannung.

Turnbeutel nähen | norainhh.de

Jetzt könnt ihr den Tunnelzug falten. Dazu zunächst an den kurzen Seiten je 1cm NZ umschlagen und knappkantig absteppen. Auch die Längsseiten versäubern.

Anschließend zweimal je 2.5cm zur linken Seite umschlagen, bügeln und knappkantig absteppen. Denkt daran, Stichbreite und Fadenspannung zurückzustellen!

TIPP: Ich markiere mir mit Schneiderkreide, bis wohin ich umschlagen muss – nicht die Falte selbst.

Turnbeutel nähen | norainhh.de

Legt nun den Hauptstoff rechts auf rechts aufeinander und verschließt die Seitennähte mit der Overlock oder einem Overlockstich. Achtet darauf, dass die beiden Kanten des Kontraststoffes aufeinandertreffen.

WICHTIG: Näht nur bis zum Beginn des Tunnelzugs! Da müssen ja später noch die Kordeln durch.

Anschließend wendet ihr den Turnbeutel wieder, sodass die rechte Seite vor euch liegt. Steppt die Ecken des Bodens mit ca. 3cm Abstand vom Eckpunkt ab und bringt hier Ösen an.

Nun noch die Kordeln durchziehen. Wie das geht, seht ihr gut im Video. Mit Fotos war das etwas schwierig nachzustellen. 😀

Verlinkt bei: RUMS

Kunstleder: Snaply | Plotterdatei: Shhhout! (via Makerist) | Folie: Kreativmanufaktur Bayern

Kommentar verfassen