„Mein Mittsommer“ aus Denim-Chambray | Patternhack

Mein Mittsommer Umstandsbluse | norainhh.de

Stoff und Knöpfe habe ich von Stoffe.de geschenkt bekommen. Und auch für euch gibt es ein kleines Geschenk: Schaut mal am Ende des Beitrags! 🙂

Ich kenne kaum ein Schnittmuster, dass SO viele Varianten mitbringt wie die Bluse „Mein Mittsommer“ von Lotte & Ludwig. Allein die Entscheidung zwischen Kleid und Bluse dauerte bei mir schon gefühlt 100 Tage. Und das ist ja noch nicht alles: gerade geschnitten, Schößchen oder Babydoll, Tasche vorn oder Knopfleiste am Rücken, Tunnelzug oder Gummi … ich war geradezu froh, dass es „nur“ drei Umstandsvarianten gab! Aber das wäre natürlich vieeel zu einfach. Aus den vorhandenen Optionen habe ich mir eine eigene zusammengeschustert. Ohne Teilung oder Raffung, dafür mit eingesetzter Knopfleiste.

Mein Mittsommer Umstandsbluse | norainhh.de

Versuch 1: Umstandsversion mit Raffung vorn

Normalerweise schnipple ich Stoffe fröhlich auseinander und nähe drauf los. Aber diesmal habe ich aus irgendeinem Grund beschlossen, erst ein Probeteil zu nähen. Zum Glück!

Da ich kein großer Babydoll-Fan bin, wählte ich die gerade Umstandsbluse. Keine Ahnung, wie sehr mein Bauch noch wachsen wird, diese Variante der „Mein Mittsommer“ dürfte auf jeden Fall genug Platz bieten. Sie ist mir vieeeel zu flatterig! Genäht habe ich eine Gr. 38 und obenrum sitzt sie auch total gut. Aber am Bauch war es einfach zu viel Stoff und irgendwie auch alles zu lang. Darin habe ich mich so unwohl gefühlt, dass ich leider nicht mal ein Foto machen wollte.

Mein Mittsommer Umstandsbluse | norainhh.de

Versuch 2: Patternhack mit Knopfleiste vorn

Wenn also schon die gerade Umstandsversion zu bauschig ist, was dann? Richtiiig: Man nehme die normale gerade Version und trickse ein bisschen! Dazu habe ich den Saum an beiden Seiten um je 4 cm erweitert und diesen Punkt mit dem unteren Beginn des Armlochs verbunden. Dann habe ich den gerundeten Saum der Umstandsbluse angelegt und mit dem Rückteil auf eine Höhe gebracht.

Falls ihr gerade nur Bahnhof versteht: Ich arbeite gerade an einer ausführlichen Anleitung und verlinke sie dann hier!

Mein Mittsommer Umstandsbluse | norainhh.de
Bügeln hilft… aber das hier ist halt real life! 😉

Ansonsten musste ich zum Glück nichts verändern, „Mein Mittsommer“ hat einen tollen, angenehm lockeren Sitz. Ich hatte ja schon Bammel, dass ich an die Abnäher ran muss. Dem Schnitt liegen zwar auch noch Anleitungen für alle möglichen Eventualitäten bei, aber Abnäher machen mir doch eher Angst. (Allerdings nicht so viel Angst wie der Zahnarzt, bei dem ich gerade sitze, während ich das hier tippe …)

Knopfleiste nachträglich einsetzen

Irgendwas fehlte mir an der Bluse allerdings noch: eine Knopfleiste. Ursprünglich wollte ich, inspiriert von der lieben Julia von ju.made, eine im Rücken. Die schönen Perlmutt-Knöpfe sind zwar ganz flach, aber ich war mir trotzdem unsicher, ob das beim Anlehnen auf Dauer nicht drückt?!

Mein Mittsommer Umstandsbluse | norainhh.de

Nun denn, also Knöpfe an die Front. Ist auch ganz praktisch, so kann die „Mein Mittsommer“ später zum Stillen herhalten. Da ich Knopfleisten bislang nur an Hemden genäht habe, musste ich mich erst mal auf die Suche nach Anleitungen machen. Bei Youtube wurde ich schnell fündig und wider Erwarten ist es gar nicht so schwer, eine Knopfleiste einzusetzen. Am schwersten fiel es mir eigentlich, die fertige Bluse anzuschneiden!

Hier sind zwei Videoanleitungen, die mir super geholfen haben.

Es sind unterschiedliche Herangehensweisen, am besten testet ihr an einem Stück Probestoff, mit welcher ihr besser zurechtkommt.

Mein Mittsommer Umstandsbluse | norainhh.de

Einen Tipp möchte ich euch noch mit auf den Weg geben: Näht Knöpfe unbedingt mit einem kleinen Abstandshalter an! Dazu könnt ihr z.B. einfach eine Nadel zwischen Knopf und Fuß klemmen. Das habe ich nämlich vergessen und so sitzen sie zwar schön fest, sobald ich die Knopfleiste aber schließe, beulen die Knopflöcher etwas aus. Sieht der Laie wahrscheinlich gar nicht, aber wir Nähnerds sind da ja etwas eigen …

Gerade „Mein Mittsommer“ ohne Bausche-Bauch

Dank der Abnäher werden die richtigen Stellen betont, auf die man als Schwangere ja auch mal stolz sein darf. Und die zweite wichtige Stelle, der Babybauch, hat selbst dann genug Platz, wenn ihr mit Webware näht. Meinen kleinen Patternhack werde ich euch noch genauer erklären, denn er ist wirklich easy und man kann damit sämtliche Shirt- und Blusen-Schnittmuster dieser Welt in Umstandsmode verwandeln. Wichtig ist nur der geschwungene Saum – es sei denn, ihr wollt dem Bauchfrei-Trend diesen Sommer folgen …

Kleine Details machen Selbstgenähtes ja erst richtig perfekt. Und so mag ich neben meiner Knopfleiste mit diesen superschönen Perlmuttknöpfen (ich liebe sie echt sehr) vor allem auch die Umschläge an den Ärmeln und mein kleines SnapPap-Label, das ich mit einer Niete befestigt habe.

Was sagt ihr zu meiner drölfzigsten „Mein Mittsommer“-Umstandsversion? Ich mag sie sehr!

Mein Mittsommer Umstandsbluse | norainhh.de
Bin ein bisschen stolz auf diesen schnurgeraden Saum… 🙂

Stoffe.de-Gutschein für euch!

Das Beste wie immer zum Schluss: Ich hab den Stoff für meine neue Bluse geschenkt bekommen – und für euch gibt es auch ein kleines Geschenk: Ihr könnt bei eurer nächsten Stoffbestellung bei stoffe.de sparen! 🙂

Ab 50 Euro Mindestbestellwert kriegt ihr 10 Euro Rabatt, wenn ihr den Code „noraxstoffede“ angebt! Der Rabatt gilt nicht für Nähmaschinen oder Geschenkgutscheine und kann einmal pro Bestellung/Kunde eingelöst werden. Gültig bis zum 15. September 2017!

Material: Denim-Chambray und Perlmutt-Knöpfe gesponsert von Stoffe.de

Schnitt: Mein Mittsommer von Lotte & Ludwig in Gr. 38

Verlinkt: RUMS

4 comments on “„Mein Mittsommer“ aus Denim-Chambray | Patternhack

  1. Hallöchen liebe Nora,
    die Bluse sieht toll aus. Besonders die Knopfleiste und dein Label gefallen mir sehr.
    Vielen Dank für deine vielen Tipps in deinem Beitrag 🙂

    Liebste Grüße, Inka

  2. Hach ein sehr gelungenes Werk und ich hoffe doch sehr, dass die Kugel da noch eine ganze Weile rein passen wird! Ich bin auch großer Fan von deinen kleinen Labels <3
    Liebe Grüße, Stephie

Kommentar verfassen