Kimono Tee & Driftless Cardigan | Sommer in Hamburg

Kimono Tee & Driftless Cardigan | norainhh.de

Wer mir schon eine Weile folgt, weiß, dass ich nicht so der Hochsommer-Typ bin und mich lieber unter schwedischem Regen im Zelt als in der Sonne am Strand räkele. Und genau deshalb mag ich Sommer in Hamburg so – todesheiß wirds hier echt selten. Als ich dann vor ein paar Wochen eine Mail und das tolle Angebot bekam, mir bei Nostalgia Privatim Stoff auszusuchen, dachte ich sofort: Es wird Zeit für ein Sommerourfit!

Aber wie geht Sommeroutfit, wenn man an einem Tag von Gewitter bis 30 Grad und Sonne alles erleben kann? Und bevorzugt mit dem Rad unterwegs ist? Genaaaau: Zwiebellook.

Im Stoffhimmel

Zwei Projekte, die schon länger auf meiner „To Sew“-Liste stehen, kamen mir da direkt in den Sinn: ein maritimes Kimono Tee und der Driftless Cardigan von Grainline Studio.

Passende Stoffe fand ich dann auch recht schnell. Ich entschied mich für einen gestreiften Viskosejersey und einen Strickstoff von Hilco, der richtig toll fällt und kein bisschen kratzt auf der Haut. Das ist ja immer meine große Angst bei Strick, denn ich haaaasse kratzige Stoffe!

Kimono Tee & Driftless Cardigan | norainhh.de

Ein Tipp zum Strickstoff: Vorwaschen! Ich habe dafür die Schnittkanten mit der Overlock versäubert, damit sich die Maschen nicht auftrennen. Dann bei 30 Grad ohne Waschmittel ins Kurzprogramm – das muss reichen. Wascht ihr auch immer brav vor oder näht ihr direkt drauf los?

Neben dem Onlineshop hat Nostalgia Privatim übrigens auch noch einen Laden. Falls ihr mal in Herrnhut bei Görlitz seid, geht doch mal eine Runde Stoffe streicheln!

Kimono Tee und Driftless Cardigan

Zugegeben: Das Kimono Tee habe ich schon häufiger genäht und mittlerweile perfekt auf mich angepasst. Ich liebe die angeschnittenen Mini-Ärmel und es sitzt auch einfach perfekt, ohne zu eng zu sein.

Den Ausschnitt nähe ich immer ca. 2 cm kleiner und am Saum gebe ich 4 cm hinzu. Nichts nervt mich mehr als zu kurze T-Shirts… Demnächst muss ich allerdings ein paar weitere Anpassungen vornehmen. Aufmerksame Augen ahnen vielleicht schon, warum. 😉

Kimono Tee & Driftless Cardigan | norainhh.de

Am Saum habe ich übrigens wieder meinen heiß geliebten Leiterstich mit der Overlock verwendet. HIER gehts zur Anleitung!

Kimono Tee & Driftless Cardigan | norainhh.de

Der Driftless Cardigan hingegen war für mich auf allen Ebenen Neuland. Zum einen habe ich vorher noch nie einen Cardigan genäht und zum anderen auch noch nie einen „richtigen“ Strickstoff.

Als ich dann die Schnittteile vor mir liegen hatte, ploppten erst mal nur Fragezeichen in meinem Kopf auf. Es hat eine Weile gedauert, bis ich den Aufbau mit den Eingrifftaschen geschnallt habe. Aber erst denken, dann nähen ist ja nun so gar nicht mein Ding und Verlustängste bei Stoffen kenne ich zum Glück auch nicht.

Kimono Tee & Driftless Cardigan | norainhh.de

Also hab ich einfach drauf losgeschnippelt und mir dann die Anleitung zu Gemüte geführt. Das vorher zu machen, wäre ja viel zu einfach –  danach war der Kopfknoten jedenfalls ganz schnell gelöst. Und jetzt, wo das gute Stück fertig ist, finde ich die Taschenlösung total genial und easypeasy. Die beiden Vorderteile bestehen quasi aus je zwei Teilen, die die Tasche schon „enthalten“. Dann muss nur genäht und gut gebügelt werden, zack sind die Taschen dran und von außen fast unsichtbar.

Kimono Tee & Driftless Cardigan | norainhh.de

Es gibt auch eine Version mit Knöpfen, aber ich trage Strickjacken eh immer offen. Verändert habe ich am Driftless Cardigan übrigens nichts. Die Länge ist ideal, auch an den Ärmeln – einfach ein perfektes Teil zum Einmummeln. Oder zum Batman spielen, wenn es mal wieder etwas windiger draußen ist.

Im Zwiebellook durch Hamburg

Was sagt ihr zu meinem neuen Sommeroutfit? Ich mag es total gerne. Streifen gehen ja bekanntlich immer und der Viskosejersey ist richtig schön dünn und luftig. Morgens – oder wenn mal wieder mehrere Jahreszeiten an einem Tag stattfinden, werfe ich mir dann noch den Cardigan über und bin perfekt gerüstet für meinen dritten Sommer in Hamburg.

Kimono Tee & Driftless Cardigan | norainhh.de

Verlinkt: RUMS

Material: gestreifter Viskosejersey, grau melierter Strick von Nostalgia Privatim (gesponsert)

Schnittmuster: Freebook Kimonotee (Maria Denmark), Driftless Cardigan (Grainline Studio)

13 comments on “Kimono Tee & Driftless Cardigan | Sommer in Hamburg

  1. Liebe Nora,
    in der spanischen Mittagshitze hab ich mich eben verschlafen durch die Blogs denen ich folge gelesen. Da sehe ich das Foto und werd schon stutzig… Dann der Text! 🙂 Ich glaube ich erahne deine zukünftigen Schnittänderung!! Schön zu sehen, freut mich für dich!! 😀
    Das maritime Shirt nehme ich so auch gerne! Die Taschenlösung beim Cardigan ist wirklich gut ausgedacht.
    Sonnige Urlaubsgrüße
    Julia

  2. Dein Sommeroutfit gefällt mir total gut. Sowohl die Schnitte, als auch die Farben kann ich mir für mich auch vorstellen. Ich mag den Zwiebellook auch sehr, vor allem fühlt man sich doch gleich etwas angezogener, wenn man morgens noch nicht so genau weiß, wie der Tag noch so wird.
    Liebe Grüße,
    Catharina

    Ach ja, ich denke: Herzlichen Glückwunsch! 🙂

  3. Ich mag ja sowieso Streifen und das Kimono Tee ist wie gemacht für den Stoff und steht dir wirklich gut.
    Im Übrigen bin ich durch dich auf die Saumlösung mit dem Leiterstich aufmerksam geworden und hab extra an einem Top, was schon fertig war, den Saum aufgetrennt und den Leiterstich ausprobiert. Hat super geklappt, also vielen Dank!
    Herzlichen Glückwunsch zum Grund für deine zukünftigen Schnittänderungen;)
    Viele Grüße, Crissie

    1. Hach wie cool! Ich verwende den Stich echt nur noch, weil mich Zwillingsnadeln so nerven und es einfach auch so viel schneller geht.

      Und danke! 🙂

  4. Liebe Nora!
    Ich verfolge deinen Blog schon lange und mich begeistert dein verschmitztes Lachen am meisten!
    Nun hast du noch einen weiteren Grund zum Strahlen: Herzlichen Glückwunsch! !
    Ich bin gespannt, ob du bald in die Babykleidungsmanie verfällst und fleißig kleine Dinge naehst!
    Liebe Grüße aus Leipzig!

    1. Oh, danke, das ist ja lieb!

      Ja, da bin ich auch gespannt. Nooooch halte ich mich wacker zurück. 😀

  5. Eine schöne Kombi ist das geworden.
    Ich wasche so gut wie alle Stoffe vor, mag das gar nicht, wenn sie so nach Geschäft riechen.
    Lg Iris

  6. Liebe Nora,
    ich MUSS diesen Cadigan haben! Er ist der Hammer! Sowas kuscheliges braucht man im Sommer immer! Ich habe nämlich eher so eine relative Kälteempfindlichkeit 😉
    Ist es abends 5 Grad kälter als tagsüber, dann friere ich…

    Ganz liebe Grüße
    Fina

  7. Ach ja, der Driftless – der liegt hier auch schon ausgedruckt und sogar ausgeschnitten da. Sogar der Stofff ist vorgewaschen. Und jetzt, wo ich deinen so sehe, muss ich das jetzt endlich mal anpacken…
    Der Streifen KimonoTee ist ebenfalls super. Streifen gehen halt immer 😉
    Liebe Grüße Miriam

    PS: Herzlichen Glückwunsch und ich bin gespannt ob und was du uns in Mini präsentierst

Kommentar verfassen